Kinder in Not
Dieses ist keine offizielle Seite der Hilfsorganisation.

Wir waren in Indien
und wir haben die glücklichen Kinderaugen in
CMD- Heime gesehen.

Deshalb, lassen auch Sie sich informieren,
helfen Sie Kinder in Indien und Bangladesh.

Der CMD gibt seit Jahren verwaisten Kindern ein Zuhause,
bietet bedürftigen Kindern eine Schulausbildung und
eine Berufsausbildung. (Unabhängig von der Religion und Kaste.)

Wenn Sie sich informieren wollen:

Christlicher Missionsdienst CMD

Mühlweg 1
91596 Burk

Telefon  09822 /  54 51
Telefax  09822 /  57 80

   Link zur Homepage CMD:

      www.christlicher-missionsdienst.de

  Mail:  info@christlicher-missionsdienst.de

(Christlicher Missions Dienst;  CMD)
(Christian  Mission  Service,    CMS)

Durch die Übernahme einer "Patenschaft" helfen Sie den Kindern vor Ort.
Sie haben Briefkontakt mit Ihrem Kind. Jede direkte und indirekte Hilfe ist willkommen.

Ausbildung -und damit Hilfe zur Selbsthilfe- steht im Vordergrund.
Die Achtung und Liebe zum Nächsten ist das tragfähige Fundament dieser Schüler und Lehrlinge.

Für weitergehende Informationen wenden Sie sich bitte direkt an diese Organisation.

-- zurück:  www.rundum-natur.de --

 

Auf Grund der Flutkatastrophe in Asien hatte der Christliche Missions Dienst spontan ein weiteres Kinderheim provisorisch eröffnet.
Jetzt braucht der CMD Mittel zur Finanzierung der Kinder und zum Ausbau der Einrichtung.
Wenn Sie helfen wollen.:
http://www.christlicher-missionsdienst.de

 

Aus dem Missionsheft:

Sagorika Roy, ein achtjähriges Mädchen in Bangladesh leidet unter chronischer Knochenmarkentzündung.
Das rechte Bein ist nicht mehr gewachsen und deshalb verkürzt. Der Vater, Khitish Chandra Roy, ist Friseur. Die Familie ist ... mit der finanziellen Belastung durch die kranke Tochter überfordert. Deshalb hat man die kleine Sagorika von der Kirchengemeinde aus in die Landeshauptstadt Dhaka zur Behandlung geschickt.
Sie wurde drei Monate in der orthopädischen Klinik behandelt. Die Kosten belaufen sich bislang auf  1.900,- €. Eine medizinische Betreuung ist jedoch weiterhin notwendig.
Die Kirche in Bangladesh tut sich schwer, solche zusätzlichen Ausgaben für eine Krankenbehandlung aufzubringen. ...

Aus dem Missionsheft:

Das Kinderdorf in Gundlupet ist im Aufbau. Was noch fehlt, sind zwei Außentoiletten, ,je eine für Jungen und eine für Mädchen. Dann brauchen die Kinder tagsüber nicht immer ins Haus zu rennen wenn es Not tut.
Verbinden lassen sich die Örtlichkeiten mit einem überdachten Waschplatz. In der Regenzeit kann man sich oft nicht im Freien aufhalten und auf der Leine aufgehängte Wäsche wird wieder nass und trocknet nicht. Da hilft ein überdachter Raum. ...
Zudem gibt es einen weiteren Grund für die Notwendigkeit der Außentoiletten. ... Es ist gut wenn auswärtige Besucher nicht die Toiletten in den Kinderhäusern aufsuchen, sondern die Außentoiletten benützen könnten.
Kosten des Projekts: ca 3.000,- €

Der CMD gibt seit Jahren verwaisten Kindern ein Zuhause, bietet bedürftigen Kindern eine Schulausbildung und eine Berufsausbildung. (Unabhängig von der Religion und Kaste.)

In ganz Indien, Bangladesh, Philippinen und weiteren Ländern stehen Kinderheime, Schulen und Ausbildungsplätze.

Sie können helfen durch die Übernahme von Patenschaften in Kinderheimen oder Ausbildungsstätten. Selbstverständlich freut sich Ihr Kind über einen Briefkontakt.

                  Kinder im Heim Serapattu

Internetseite:   http:// www.christlicher-missionsdienst.de


alle zwei Monate berichtet das Missionsheft

Der CMD bietet Dia-Vorträge und Farb-Tonfilme an, die in Ihrem Haus, Jugend-/Frauen-/Seniorenkreis,
in Ihrer Kirche, bei Missionsgottesdiensten u.ä. gehalten bzw. vorgeführt werden können.
Dauer, Thema und Umfang sprechen Sie bitte mit dem Büro ab:
CMD -  Mühlweg 1,  91596 Burk  Tel. 09822 5451 (Fax 09822 5780)

 

Bluecounter Website Statistics Bluecounter Website Statistics   2006 Ludger Heeke

                                                                                      --  www.Rundum-Natur.de --