baubiologische Produkte für gesundes wohnen:  VOC - Reach - Konservierung - Trockner  - Lösemittel - natürliche Rohstoffe  Naturfarben


Für gesundes wohnen

Themen VOC, REACH, Lösemittel, etc.

 

Leinos Naturfarben für gesundes wohnen
25 Jahre Leinos Naturfarben

Biologische Oberflächen auf Wänden, Fußböden und Möbel erfreuen sich größter Beliebtheit.  Sie sind atmungsaktiv, qualitativ hochwertig und angenehm in der Verarbeitung. Echte Biofarben verzichten auf synthetisch-toxische Hilfsmittel, z.B. umstrittene Trockner, Konservierer, Härter oder Verlaufshilfsmittel und verwenden natürliche, wieder verwertbare Rohstoffe.

zurück Seite 1 (Übersicht)

 

 

Thema

VOC Verordnung

Volatile              Flüchtige
O
rganic              Organische
C
ompounds        Verbindungen

VOC im Allgemeinen umfaßt die flüchtigen organischen Verbindungen. Natürliche Emissionen sind von Menschen, Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen. Neben diesen Quellen ergeben sich VOCs verursacht durch z.B. Straßenverkehr und im Innenbereich verursacht durch z.B. Kunststoffe, Baustoffe, Möbel, Teppiche, Reinigungsmittel. In Farben ist nach der Verordnung die Menge an VOC anzugeben.

                                                            Entnommen: Wikipedia

 

Die VOC-Werte bei Leinos werden durch Computerprogramme exakt berechnet. Sie liegen alle unter den gesetzlichen EU-Grenzwerten und sind den Technischen Merkblättern bzw. Etikett zu entnehme.

                   Entnommen: Leinos Naturfarben

 

natürliche wiederverwertbare biologische Rohstoffe

Thema

REACH

Registration             Registrierung,
Evaluation               Bewertung,
Authorisation of       Zulassung von
Chemicals               Chemikalien

Am 1. Juni 2007 ist die EU-Chemikalien-Verordnung (EG) 1907/2006 (REACH) in Kraft getreten.
Die REACH-Verordnung betrifft alle Industriebereiche, die verschiedene Rollen und Auflagen unter REACH haben.
Die Anforderungen gelten für jedes einzelne Glied in der Lieferkette eines Produktes.

Leinos hat frühzeitig die Arbeiten zu REACH aufgenommen.
Ein Großteil der Leinos Natur-Rohstoffe gehört zu den Ausnahmen, die von der Registrierungspflicht gemäß Artikel 2 Abs. 7a befreit sind

Dazu zählen u.a. die pflanzlichen Öle (z.B. Leinöl), Wachse und Fettsäuren.
Alle anderen Rohstoffe sind von unseren Lieferanten vorregistriert worden. Damit sind alle Leinos Produkte REACH-konform.

Um auch in Zukunft neue Rohstoffe in hoher Qualität einsetzen zu können, hat Leinos eigene Registrierungen für Neuentwicklungen mit Naturstoffen vorgenommen.
Im eigenem Labor wird intensiv Grundlagenforschung und Produktentwicklung betrieben.

Entnommen: Leinos Naturfarben

Leinos Hartoele DIBt emissionsgeprüft für die gewerbliche Fußbodbenbehandlung 

Leinos Naturöle sind nach DIBt emissionsgeprüft und für die gewerbliche Fußboden Behandlung zugelassen.
            Z-157.10-72  und  Z-157.10-73

Fühlen Sie sich wohl in Räumen mit natürlichen Wandfarben oder dekorativen Streichputzen.

Natürliche Wandfarbe Biofarben Ökologische Farben

Leinos Naturfarben sind Produkte aus natürlichen, mineralischen und möglichst nachwachsenden Rohstoffen. Sie eignen sich für vielfältigen Farbeinsatz im Innen und Außenbereich.
Wichtige Entscheidungskriterien bei der Auswahl der Rohstoffe
sind:
hohe Humanverträglichkeit,
gute Umweltverträglichkeit
und hervorragende technische
Eigenschaften
Das wichtigste Entscheidungskriterium bei der Rohstoffauswahl ist für Leinos die Forderung:     „Wohngesundheit vor Natürlichkeit“. Es werden keine Naturstoffe akzeptiert, die besondere Gesundheitsgefahren mit sich bringen.

Thema

Lösemittel

Die Reduzierung der Lösemittel bzw. die Umstellung auf 100%-lösemittelfreien Produkte ist Ziel sowohl von Leinos, greenline als auch Auro. Lösemittel haben jahrzehnte wichtige Funktionen in der Rezeptur übernommen und bewirken eine leichtere Verarbeitbarkeit für den Heimwerker.
Lösemittelfreie Naturfarben unterliegen völlig neuen Rezepturen, Inhaltsstoffe, Oberflächeneigenschaften und  Verarbeitungsweisen.

Isoparaffine Das Auswahlkriterium „natürlich“ kann kein zwingendes Argument sein, wenn Rohstoffe Gefahren mit sich bringen. Hier hat Leinos relativ früh eine wichtige Entscheidung im Bereich der Lösemittel getroffen. Auf Grund der toxikologischen Datenlage hatte sich Leinos schon in den 80er Jahren entschieden, die natürlichen Lösemittel Terpentinöl und Orangenöl, beide mit hohen Allergiepotential, gegen die weniger gefährlichen Isoparaffine auszutauschen.

Isoparaffine sind auf Grund der Aspirationsgefahr  (EIndringen von Flüssigkeit) als gesundheitsgefährlich eingestuft, d. h. wenn das Lösemittel versehentlich verschluckt wird und wenn dabei Lösemittel in die Lunge gerät, können Lungenschäden auftreten.
Außerhalb dieses Gefahrenbereiches werden Isoparaffine in vielen Anwendungen in der Kosmetik und Lebensmittelreinigung und -verarbeitung eingesetzt.
Kennzeichnung
EU-Gefahrensymbol:   XN-Gesundheitsschädlich
R 53 /  R 65 /  R 66
S 23 /  S 24 /  S 62

Terpentinöl wird aus den Harzausflüssen verschiedener Koniferen gewonnen. Inhaltsstoffe sind vor allem alpha-Pinen (70% und höher) und beta-Pinen (bis 30%). Einige Qualitäten enthalten noch delta-3-Caren (10 - 20%) und andere Monoterpene. Terpentinöl ist u. a. als hautgängig und allergisierend eingestuft. Delta-3-Caren ist als krebserregend eingestuft, ebenso die Peroxide, die sich bei Trocknungsprozessen aus dem Terpentinöl bilden können. Leinos verwendet kein Terpentilöl.
Kennzeichnung
EU-Gefahrensymbol:   Gesundheitsschädlich
EU-Gefahrensymbol:   Umweltgefährlich
R 10  /  R20/21/22  /   R 36/38  /   R 43  /
R 51/53  /  R 65  /
S  2   /  S 24  /  S 36/37  / S 60    /  S 61   /
S 62

Orangenöl ist ebenfalls als allergisierend eingestuft. In Deutschland leiden circa 35% der Bundesbürger an Allergien und bei circa 45% der Kinder wird eine allergische Reaktionsbereitschaft vermutet. Mehrere Naturfarbenhersteller verwenden aus diesem Grund kein Orangenöl. Leinos verwendet ebenfalls kein Orangenöl.
Kennzeichnung
EU-Gefahrensymbol:   Xi-Reizend
EU-Gefahrensymbol:   Umweltgefährlich
R 10 /  R 38 /  R 43 /  R 50/53
S  2  /  S 24 /  S 37 /  S 60   /  S 61

 

Und neben den Allergikern gibt es mittlerweile viele Menschen, die schwer unter MCS (Multiple Chemical Sensitivity) leiden und auch eine große Gruppe von Kunden, die einfach aus Vorsorge wohngesunde Produkte kaufen wollen. All diese Kunden benötigen Produkte mit andersartigen Lösemitteln.

Allergenisierende Wirkung von Orangenöl und Terpentinöl
Orangenöl und Terpentinöl sind natürliche Rohstoffe. Leider, haben sie die Eigenschaft Hautallergien zu verursachen, was durch die Einstufung mit Xi reizend und dem Gefahrensatz „R 43 - Sensibilisierung durch Hautkontakt möglich“ beschrieben wird.
Darüber hinaus besteht für Orangenöl und Terpentinöl auf Grund der allergenen Wirkung bereits ab einem Gehalt von 0,01% eine Deklarierungspflicht.

Umwelteigenschaften von Orangenöl und Terpentinöl
Terpene sind relativ stark giftig für Fische und Wasserflöhe (LC50 / EC50 - Werte < 1 mg/l) und wegen ihrer Wasserunlöslichkeit gleichzeitig nur langsam biologisch abbaubar. Nach dem derzeitigen Chemikalienrecht müssen daher Produkte mit einem Gehalt von mehr als 2,5% Orangenöl und Terpentinöl mit dem Gefahrensymbol „Umweltgefährlich“ und mit den Gefahrensätzen „R 51/53 - Giftig für Wasserorganismen, kann in Gewässern längerfristig schädliche Wirkungen haben“ gekennzeichnet werden.
In der Natur wird es hauptsächlich abiotisch durch Sonnenlicht in der Atmosphäre abgebaut, wohin der größte Teil des durch natürliche und technische Prozesse in die Umwelt emittierten Terpenen gelangen. Die dabei entstehenden Zwischenprodukte tragen zur Bildung von Photosmog bei.

Entnommen: Leinos Naturfarben

Thema

Bindemittel

Bindemittel sind der wesentliche Bestandteil einer Farbe und  bilden den schützenden Anstrichfilm. In Ihrer Zusammensetzung bestimmen sie die Eigenschaften der Farbe. Leinos verwendet natürliche Öle, natürliche Harze und Öl-Harz-Verkochungen nach eigenen Rezepturen.

 

Thema

Pigmente

Leinos verwendet Erden, Mineralien, Pflanzenpigmente und Eisenoxide.

 

Thema

Füllstoffe

Leinos verwendet u.a. Kalk, Kieselsäure, Cellulose, Xanthan Gum [natürliches Geliermittel].

 

Thema

Konservierung

Wässrige Farben müssen konserviert werden. Neben der Lagerstabilität würde ein Befall mit Mikroorganismen ein nicht zu vernachlässigendes Gesundheitsrisiko darstellen. Ausgenommen von der Konservierung sind Produkte auf Kalkbasis und Seifen oder Pulver z.B. Caseinfarbe. Leinos verwendet zur Topfkonservierung Silberchlorid [Chlorid: an Salz gebunden], ein Konservierungsstoff mit dem jahrelang Trinkwasser haltbar gemacht wurde. Damit wird der Anteil Benzisothiazolinone auf ein Minimum von unter 0,01% gesenkt.
 
Benzisothiazolinon wird allgemein als Konservierer in Dispersionsfarben, Lacken, Klebstoffen, Waschmitteln, Treibstoffen und in der Papierherstellung eingesetzt. Die Pflicht zur Kennzeichnung obliegt erst ab einer Grenzkonzentration größer 0,05%.

Thema

Antihautmitttel

Leinos Naturfarben enthalten keine Stoffe zur Verhinderung von Haut auf Farben. Deshalb kann bei längerem Stehen eine Hautbildung auftreten.

Thema

Trockner

Trockenstoffe (auch Siccative genannt) sind Substanzen, die die Trockenzeit von ölhaltigen Anstrichstoffen verkürzen, indem sie die durch Luftsauerstoff auf der Anstrichoberfläche ausgelöste Polymerisation [chem. Moleküle zu größeren Molekülen vereinigen] beschleunigen.
Chemisch gesehen sind Siccative (Trockenstoffe) Metallseifen, die sich in den Firnis- und Lacksubstanzen gleichmäßig verteilen und dadurch besonders stark katalytisch wirken.
Co/Zr/Zn/Mn-Trockenstoffe (Cobalt-, Zirkonium-, Zink-, Mangantrockner) sind frei von Lösemitteln und Schwermetallen.  Die Produkte werden sukkzessive cobaltfrei auf Mn-Trockner umgestellt.

 

Thema
Wirkstoffe

Als Wirkstoffe werden Mineralien und Salze (z.B. Art.130 Holzwurmfrei) eingesetzt.
  Neu in der Anwendung (z.B. Art.150 Holzgrund, Art.260 Holzlasur außen) ist organische Säure, eine Säureextraktion aus Harnsäurederivat, Buttersäure und Jod.  
  Die schimmelvorbeugende Wandfarbe beruht auf Kalk (ph-Wert) als Wirkstoff.

 

 

 

Weitere Themen sind Produktbeschreibungen und Rohstoffe ... weiter

 

 

Für eine gesunde Umwelt -
für eine gesunde Zukunft:

Entscheiden auch Sie sich.

 

Leinos Naturfarben  

S.
1
2
3
4
5
6
7
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

DIBt 06/2011  LEINOS Hartöle für den gewerblichen Fußbodenbereich

 

 

Themen "für Gesundes Wohnen"
Themen VOC, REACH, Lösemittel
(Sie sind auf: Seite 2)  weiter>> Produkt-Infos Leinos:  (Seite 3)


 

Link: Impressum /Über uns

Bei Fragen mailen Sie uns oder
rufen Sie gerne an
0251 2007303

Rundum Natur Ludger Heeke 
 Steinfurter Str. 9 
 48149 Münster

 FinAmt Münster UstID DE207200703 -- heeke@rundum-natur.de

Für Gesundes Wohnen -Naturfarben   (Seite 1)
 Themen: VOC, REACH, Lösemittel   (Seite 2)
PR Produkt-Infos Leinos Naturfarben   (Seite 3) Volldeklaration & Rohstoffe Leinos   (Seite 4)
Auro Unternehmensdarstellung
  (Seite 5)
Hebo und tretford Darstellung   (Seite 6)
Lonsberg Gesund Schlafen Darstellung   (Seite 7)
Was Kunden uns schreiben   (Seite 8)
CMD Kinderhilfswerk   (Seite 9)